M & E Fahrschule - wir machen Sie mobil!

Sie möchten endlich Auto fahren oder aber endlich Ihren Motorradführerschein machen? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse.

Nächste Lehrgangstermine

für Bad Lausick 

 

  • 23.02. - 02.03.2019 - Ferienlehrgang

  • 20.05.2019

  • 09.08. - 16.08.2019 - Ferienlehrgang

  • 19.10. - 26.10.2019 - Ferienlehrgang

 

jeweils um 18:00 Uhr

 

und in Frohburg

 

  • 15.02. - 22.02.2019- Ferienlehrgang

  • 18.04. - 27.04.2019 -  Ferienlehrgang

  • 05.07. - 12.07.2019 - Ferienlehrgang

  • 11.10. - 18.10.2019 - Ferienlehrgang

 

jeweils um 17:00 Uhr

Jetzt anmelden


Wir bieten Ihnen folgende Klassen und Seminare:


Ausbildung Führerschein Klasse B

Mindestalter: 18 Jahre (begleitendes Fahren: 17 Jahre)

Kraftfahrzeuge (ausgenommen KFZ der Klassen AM, A1, A2 und A) mit einer zulässige Gesamtmasse bis 3500 kg + Anhänger bis 750 kg bzw. das zulässige Gesamtgewicht der Fahrzeugkombination darf 3500 kg nicht übersteigen. KFZ max. 8 Sitzplätze + Fahrersitz

beinhaltet: Klasse L + AM


Ausbildung Führerschein Klasse BE

Mindestalter: 18 Jahre (begleitendes Fahren: 17 Jahre)

Kombination aus KFZ der Klasse B und Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg und einer höheren zulässigen Gesamtmasse der Kombinationen von mehr als 3500 kg. Die zulässige Gesamtmasse des Anhängers ist auf 3500 kg begrenzt.

Bedingung: Vorbesitz eines Führerscheins der Klasse B


Ausbildung Führerschein Klasse B96

Mindestalter: 18 Jahre (begleitendes Fahren: 17 Jahre)

Fahrzeug Kombination aus einem KFZ der Klasse B und einem Anhänger über 750 kg. Dabei darf die zulässige Gesamtmasse des Zuges 4250 kg nicht übersteigen.


Ausbildung Führerschein Klasse AM

Mindestalter: 15 Jahre (Sachsen, Sachsen Anhalt. Thüringen)

Zweirädrige und Dreirädrige Kleinkrafträder und Fahrrad mit Hilfsmotor (Mokick, Moped)

  • bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit max. 45 km/h
  • Hubraum max. 50 cm³
  • Elektromotor: Nenndauerleistung max. 4kw

Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge:

  • bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit max. 45 km/h
  • Fremdzündungsmotor: Hubraum max. 50cm³
  • andere Verbrennungsmotoren: Nutzleistung max. 4 kW
  • Elektromotor: Nenndauerleistung max. 4 kW
  • Leermasse (ohne Batterie) max. 350 kg

Klasse AM berechtigt auch zum Führen von Kleinkrafträdern nach ehemaligen DDR Recht (50 cm³, bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit 60 km/h), wenn diese vor dem 01.03.1992 erstmals in Verkehr genommen sind (Erstzulassung).


Ausbildung Führerschein Klasse A (offen)

Mindestalter:

  • 24 Jahre
  • 20 Jahre nach mindestens 2-jährigem Vorbesitz der Klasse A2
  • 21 Jahre für Dreirädrige KFZ der Klasse A

Krafträder (auch mit Beiwagen) Hubraum mehr als 50 cm³ und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h

Dreirädrige KFZ mit einer Leistung von mehr als 15 kW

beinhaltet: Klasse A2/A1/AM

Bemerkung: bei 2 Jahren Vorbesitz der Klasse A2 lediglich praktische Prüfung notwendig.


Ausbildung Führerschein Klasse A1

Mindestalter: 16 Jahre

Krafträder mit einem Hubraum max. 125 cm³ und einer Nennleistung von max. 11kw (Verhältnis Leistung zur Leermasse max. 0,1 kW/kg)

Dreirädrige KFZ mit mehr als 50 cm³ Hubraum bauartbedingt Höchstgeschwindigkeit mehr als 45 km/h Leistung max. 15 kW

beinhaltet: Klasse AM


Ausbildung Führerschein Klasse A2

Mindestalter: 18 Jahre

Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit mehr als 45 kW, Leistung max. 35 kW (Verhältnis Leistung zu Leermasse max. 02 kW/kg)

beinhaltet: Klasse AM und A1

Bemerkung: bei 2 Jahren Vorbesitz Klasse A1 lediglich praktische Prüfung notwendig


Aufbauseminar für Fahranfänger

  • wird durch die Behörde angeordnet
  • umfasst 4 Gruppensitzungen à 135 min und eine Beobachtungsfahrt

Fahreignungs­seminar zum Punkteabbau

  • auf freiwilliger Basis
  • umfasst zwei verkehrspädagogische Maßnahmen à 90 min. und zwei verkehrspädagogische Teilmaßnahmen à 75 min.
  • nur möglich bis max. 5 Punkten
  • dabei kann ein Punkt abgebaut werden und ist nur einmal innerhalb von 5 Jahren möglich

Angsthasen­fahrstunden

Nachhilfestunden für Führerscheinbesitzer, die sich nicht so richtig trauen oder keine Fahrpraxis haben.